Homöopathie

 

Homöopathie – eine wertvolle Unterstützung in der Zahnmedizin

Die Haupttätigkeit in der klassischen Zahnmedizin beruht auf handwerklichen Arbeiten im Mund-Kieferbereich wie Bohren, Schleifen, Operieren, Zahnersatz anfertigen. Diese Arbeiten kann die Homöopathie nicht abnehmen. Wenn man aber die Zahnheilkunde nur als einen Teil der Gesamtmedizin ansieht, hat die Homöopathie einen unschätzbaren Wert.

 

 

Was ist Homöopathie?

In der von Hahnemann vor ca. 200 Jahren begründeten Homöopathie wird mit Informationen gearbeitet, die durch Verschüttelung von Substanzen gewonnen werden und auf eine Trägersubstanz übertragen werden. Informationen sind notwendig, damit ein kranker Organismus einen Impuls zur Heilung bekommt. Die Kunst des homöopathischen Arztes ist es, die Informationen auszuwählen, die mit dem Organismus in Resonanz kommen und einen spezifischen Reiz zur Anregung der Heilung setzen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dieser Reiz mit kleinsten Dosen möglich ist. Das führt weg vom Denken in Quantitäten hin zum Denken in Qualitäten.

 

 

Homöopathie in der Zahnheilkunde?

Immer dort, wo eine Reaktion des gesamten Organismus gefordert ist, hat die Homöopathie einen Platz. Das gilt natürlich auch für den homöopathisch denkenden Zahnarzt, der seinen Patienten als Ganzes sieht. So kann z.B. übermäßiger Substanzverlust durch Karies als Folge von Zuckerkonsum und Bakterientätigkeit zusätzlich ein sichtbares Zeichen einer Stoffwechselstörung sein. Das erklärt, warum manche Patienten, die ihre Zähne nur selten putzen, weniger kariöse Zähne haben können.

Eine sehr hilfreiche begleitende Therapie ist bei vielen zahnärztlichen Arbeiten möglich, gleich ob für akute oder chronische Erkrankungen.

 

Beispiele für homöopathische Begleittherapie in der Zahnarztpraxis

Begleittherapie in akuter Situation: Verringerung der Blutungsneigung bei Operation, Kreislaufschwäche, Nachblutung, Verkrampfung, Würgereiz, Angst, Angst vor Nadeln, eröffnete Kieferhöhle, Wundheilungsstörung, Nervenschmerzen

 

Begleittherapie bei Entzündungen: unterschiedliche Zahnschmerzen wie ziehend / stechend / klopfend / auf Temperaturunterschiede, eitrige Zähne, Schwellung, neuralgiforme Schmerzen, Kiefergelenkschmerzen, Zahnfleischentzündung, Aphten, Herpes

 

Begleittherapie bei chronischen Erkrankungen: Zungenbrennen, trockener Mund, zu wenig Speichel, Zähneknirschen, Karies-Prophylaxe, Hilfe bei Zahndurchbruch, Zahnfleischbluten, Parodontitis

Ein Therapieerfolg tritt auch bei den Patienten ein, die eine homöopathische Behandlung ablehnen und nicht „daran glauben“.

Zahnarztpraxis

Dr. Manfred Heinlin &

Sonja Heinlin

Reichsstraße 15

86609 Donauwörth 

Tel.: 0906 242200

www.zahnarztpraxis-donauwoerth.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo.

8:30 - 12:00 14:30 - 19:00
Di. 8:30 - 12:00 14:30 - 19:30
Mi. 8:30 - 18:00            
Do. 8:30 - 12:00 14:30 - 18:00
Fr. 8:30 - 14:00  

Zahnarzt Notdienst

Den zahnärztlichen Notdienst gibt es an allen Wochenenden, Feier- und Brückentagen.

Welcher Zahnarzt hat Notdienst?

Kontaktdaten speichern:

Als Besitzer eines Smartphones können Sie hiermit schnell und einfach die Kontaktdaten Ihres Zahnarztes auf Ihrem Phone speichern.

 

Scannen/fotografieren Sie dazu einfach den folgenden QR Code.

Zahnarzt, Praxisadresse, Telefonnummer, Anschrift, URL; QR Code
unser Kontakt für Sie